Mitten im Sommer schon an Herbst und Winter denken…?

Ja! Denn Ihr Garten sollte optimal auf die kalte Jahreszeit vorbereitet werden!

Noch grünt und blüht es rund ums Haus und Gartenbesitzer sind – neben dem Genuss – eher mit Gießen und der Pflege ihrer Pflanzen und Sträucher, Unkrautjäten und Rasenmähen beschäftigt.

Dennoch sollte rechtzeitig an die Vorbereitungen für Herbst und Winter gedacht werden: Ein letzter Heckenschnitt, bevor die Ruheperiode beginnt, Beseitigung von Trockenschäden an Gehölzen und Sträuchern und das Entfernen von „Totholz“ aus den Bäumen, damit bei Herbststürmen keine losen Äste herabstürzen. Weiterhin sollten erforderliche Ausbesserungen an den Pflaster-, Platten- und Wegebelägen rund um’s Haus vorgenommen werden, um Trittsicherheit zu gewährleisten. Ebenfalls wichtig ist es, Abflüsse von Dach- und Entwässerungsrinnen zu kontrollieren und zu reinigen, damit das Wasser ungehindert abfließen kann. Denn auch wenn wir es uns gerade nicht vorstellen können – der Regen wird wiederkommen. Und last but not least steht die Wartung und Einwinterung von Beregnungsanlagen, Pool- und Teichtechnik an sowie die Kontrolle von Beleuchtungsanlagen.

 

Zurück zur Übersicht