Skip to main content

Aktuelles

Immer auf dem neusten stand

Aktuelles


Hochwasserkatastrophe - Forster-Mitarbeiter rücken mit Mähmaschinen an

Einsatz bei der Bundesakademie für Bevölkerungsschutz und Zivile Verteidigung (BABZ)

Die Flutkatastrophe in NRW und Rheinland-Pfalz lässt uns nicht unberührt. Am vergangenen Wochenende unterstützten mehrere Forster-Einsatztrupps betroffene Kolleginnen und Kollegen. Wohnungen wurden ausgeräumt, Keller leer gepumpt, Schlamm geschüppt.
Auch an anderer Stelle sind wir im Einsatz. Am Freitagabend erreichte unsere Bauleiterin Daniela Schreiber (Pflege gewerblich/öffentlich) ein Anruf von der Bundesakademie für Bevölkerungsschutz und Zivile Verteidigung (BABZ) in Bad Neuenahr-Ahrweiler. Das BABZ ist die zentrale Bildungseinrichtung der Bundesrepublik Deutschland für alle Akteure im Bereich Katastrophen- und Zivilschutz. Forster ist hier ganzjährig für die Pflege des Außengeländes zuständig.
Während die Stadt Bad Neuenahr in den Fluten unterging, ist das in Höhenlage gelegene BABZ selbst nicht betroffen. Es hat umgehend der Technischen Einsatzleitung (TEL) Ahrweiler ihre Liegenschaft zur Verfügung gestellt, um von dort aus die notwendigen Einsatzmaßnahmen zur Bekämpfung der Hochwasserlage zu organisieren.
Für mehrere Hundert angereiste Einsatzkräfte aus ganz Deutschland mussten nun kurzfristig auf dem weitläufigen Gelände Versorgungs- und Schlafunterkünfte aufgebaut werden. Dazu mussten schnellstens große Rasen- und Wiesenflächen gemäht werden, um den erforderlichen Platz zu schaffen. Außerdem mussten mehrere Hektar Wiesenflächen gemäht werden, um zusätzliche Freiflächen zu schaffen, damit die zahlreichen Hubschrauber starten und landen können. Die Helikopter werden eingesetzt für die medizinische Versorgung der in Not geratenen Menschen, für deren Bergung und Verpflegung.
Daniela Schreiber stellte zusammen mit Vorarbeiter Steffen Merkel in Windeseile ein Team zusammen. Die Kollegen sind dort seit dem frühen Samstagmorgen im Einsatz.